<<< Zurück zur geier-wg Startseite
Wenn es dem Pflänzchen gutgeht, macht es einen Luftsprung, und ruft: "Juhu, ich lebe!!!". St.Au.

Ein Politiker aus Westfalen
versprach einst viel vor den Wahlen.
Doch man wählte ihn nicht,
schimpfte über den Wicht,
denn er ließ sich von Firmen bezahlen

St.Au.

Stefanie Augustin
© [03/2017]

scang120.jpg (4,7 KB)

Ausgewählte Texte von Stefanie Augustin (Pflänzchen) und ein paar Bilder

Hallo liebe Leser!

Ihr seid gegrüßt!

Das ist hier mein Online-Auftritt.

IMG_1816eg.JPG (46,7 KB)
Das bin ich.

Mein Name ist Stefanie Augustin. Ende 2006 lernte ich mehrere Mitglieder der Geier-WG kennen. Da ich künstlerisch tätig bin solange ich denken kann, gefiel mir die Idee mit der online-Ausstellung sehr gut. Sie gibt noch unbekannten Künstlern eine Möglichkeit, ihre Werke zu präsentieren. Insbesondere gefällt mir der spartenübergreifende Charakter der Ausstellung, der ermöglicht, sowohl Texte als auch Bilder zu veröffentlichen und das alles ohne Räume anzumieten!

Nun zu mir: Nach einem Pädagogikstudium orientierte ich mich in künstlerischer Richtung, schrieb Kurzgeschichten und Kinderbücher, stellte Bilder aus und bemalte Stromkästen im Dortmunder Stadtgebiet. Außerdem erfand ich Spiele, die ich mit Kindern und Erwachsenen spielte, stellte Spielzeug selbst her und spielte Theater in mehreren Kabarettgruppen. Wo immer möglich brachte ich meine Kreativität in Jobs und soziale Ehrenämter ein.

Die hier gezeigten Kurzgeschichten für Kinder sind Mitte der 90er Jahre bis etwa 2003 entstanden. Zwischen 2001 und 2004 verfasste ich die beiden Kinder- und Jugendbücher „Pflänzchen und Punkersträhnchen“, sowie „Pflänzchen und Punkersträhnchen im Jahr 2500“. Pflänzchen ist ein Spitzname von mir, der auch Pate stand für meine 2007 gegründete Puppenbühne.

Zu den Kinderbüchern malte ich die hier ausgestellten Bilder, die ich 2004 in der Galerie Torfhaus ausstellte:

Wenn man die Miniaturen anclickt, kommen die Bilder in groß mit Beschreibung.

IMG_2127bk.JPG (5,9KB) IMG_2122bk.JPG (7,0KB) IMG_2124bk.JPG (5,2KB)

IMG_2118bk.JPG (4,7KB) IMG_2116bk.JPG (4,4KB) IMG_2121bk.JPG (4,9KB)

Verschiedene Texte für Kinder, Jugendliche, Junggebliebene und Erwachsene

Die Bilder oben gehören zu den beiden Kinderbüchern. Auf die Links in der Liste folgen erst Beschreibungen der Texte, und dabei ein Link auf die komplette Pdf-Datei.
  1. Pflänzchen und Punkersträhnchen (Kinderbuch, 128 Seiten pdf) >>>
  2. Pflänzchen und Punkersträhnchen im Jahr 2500 (Kinderbuch, 120 Seiten pdf >>>
  3. Mimi Mietshaus und Samira (Theaterstück, 12 Seiten pdf) >>>
  4. Schöpfungsmythen und Kurzgeschichten für Kinder (Heft A5 34 Seiten pdf) >>>
  5. Aplerbecker Geschichten (auch für Junggebliebene, Heft A5 28 Seiten pdf) >>>
  6. Anekdoten aus meiner Kindheit (Heft A5 52 Seiten pdf) >>>
  7. Traumgeschichten ( Heft A5 60 Seiten pdf) >>>
  8. Das Kaninchen Kunibert ( Buch 220 Seiten pdf 1,17 MB) >>>
  9. Kuniberts Traumreisebüro ( Buch 110 Seiten pdf 1,16 MB) >>>
  10. NEU: Thomas - ein Leben (Buch 66 Seiten pdf 0,7 MB) >>>
  11. NEU: Die schwerste Abiturprüfung des Universums (Buch 92 Seiten pdf 2,5 MB) >>>

Das waren meine Texte hier auf dieser Webseite. Ihr könnt die runterladen, lesen oder euch selber ausdrucken. Inzwischen gibt es den ersten Band Pflänzchen und Punkersträhnchen in A5 Klebebindung, und 4 verschiedene Hefte als Druckversion, jeweils Din A5 Hefte mit schönem buntem Umschlagpapier. Die beiden Bücher vom Kaninchen Kunibert sind z.Z. lieferbar. Bestellung bitte per email.

Pflänzchens Lädchen
in 44263 Dortmund-Hörde, Gildenstrasse 42

Am 11.01.2010 habe ich einen kleinen Laden in Dortmund-Hörde aufgemacht. Dort biete ich jetzt mein Puppentheater an, Hausaufgabenbetreuung für Kinder und den Verkauf von Kleinkunst zu erschwinglichen Preisen an. Außerdem wechselnde Ausstellungen von Künstlern.

SDC10206bm.JPG (61 KB) eroeffnungbm.jpg (20 KB) Mein Schaufenster / Foto von der Eröffnung meines Lädchens

SDC10225bm.JPG (72 KB) Meine Sitzecke für den Künstlertreff immer Samstags von 12 bis 15 Uhr

SDC10240bm.JPG.JPG (83 KB)

Fotosammlung von der Eröffnung meines Ladens
(fotografiert von Nils Konvalinka, 526 KB pdf), hier clicken >>>


Mehr zum Puppentheater, hier clicken >>>

Als brotlose Künstlerin habe ich auch Erfahrung als Hartz IV-Empfängerin gesammelt. Im Sommer 2006 kam mir die Idee, ein Hartz IV-Spiel zu erfinden.

Beschreibung vom Hartz-IV-Spiel als Pdf (4 Seiten 1.05 MB), hier clicken >>>

Ihr könnt euch das auch selber bauen, dann braucht ihr nur die Harz-IV-Karten bei mir bestellen (Die kosten nur 8 € zzgl. Porto). Ich habe das Spielbrett mit waschmaschinenfesten Stoffmalfarben auf Stoff (2 Lagen zusammengenäht) gemalt. Wenn ihr keine Lust auf Basteln habt, gibts das bei mir auch fertig zu kaufen. Schickt mir ne e-mail, und ich sende das Spiel im Päckchen an eure Adresse, bezahlt wird per Überweisung. Kostet 25 € zzgl. Porto (alles Einzelstücke in Handarbeit), Lieferzeit 2 Wochen, z.Z. habe ich noch 3 auf Lager.

Zum Schluß noch eine Sammlung gezeichneter Ausreden. Auf diese Idee bin ich gekommen, als mich zum x.ten Mal ein Bekannter fragte, warum ich keinen eigenen Computer habe. Zu den anderen hier aufgeführten Themen bin ich auch schon oft mit Fragen genervt worden.

Meine gezeichneten Ausreden als Pdf (38 Seiten 1,68 MB), hier clicken >>>

Zum Schluß noch ein paar Stofftaschen. Das sind einige von meinen bemalten Stofftaschen, die noch nicht verkauft worden sind. Die Taschen kann man in der Waschmaschine waschen, die Farbe ist waschfest:

Wenn man die Miniaturen anclickt, kommen die Bilder in groß mit Beschreibung.

IMG_3101bk.JPG (11,0KB) IMG_3102bk.JPG (11,8KB) IMG_3103bk.JPG (10,0KB)

IMG_3104bk.JPG (10,1KB) IMG_3105bk.JPG (12,0KB) IMG_3106bk.JPG (12,5KB)

Die Limericks rechts und links zwischen den kleinen Fotos sind alle 2006 entstanden. So, das wars von mir. Unten sind noch ein paar Fotos zu sehen.

Für weitere Anregungen, Kritiken und Tipps bin ich sehr dankbar.

Stefanie Augustin
am Bruchheck 48
44263 Dortmund
Tel.: 0174/4534701
e-mail: stefanie-augustin@gmx.de
email an mich
scang60.jpg (2,1 KB)

IMG_1661dp.JPG (7,0KB)
Diese Krake kommt auch im Puppentheater vor.

Es war eine Hausfrau aus Essen,
die hatte das Salz in der Suppe vergessen.
Sie sprach zu den Gästen:
"Ich will euch nicht mästen.
Warum müßt ihr denn auch so viel fressen?"


Es war einst ein Dickwanst aus Soest.
Jeden Morgen aß er 20 Scheiben Toast.
Seine Frau sprach von Möhren.
Davon wollt´ er nichts hören.
Über Gemüse war er immer erbost.

St.Au.

Ein Marathonläufer aus Paderborn
war beim Rennen stets ganz weit vorn.
Heute hatte er Pech:
Seine Schuhe war´n wech.
Deshalb hat er das Rennen verlor´n.


War einst ein Sportler aus Bingen,
der versuchte sich im Ringen.
Doch er fühlte sich schwach,
denn es war nicht sein Tag.
Jetzt probiert er es lieber mit Singen.

St.Au.

IMG_2580cp.JPG (26,0KB)
Ich im KLuW.

IMG_2570cp.JPG (6,3KB)
Ich bin das Pflänzchen.

Eine alte Frau aus Kassel
steckte einst tief im Schlamassel.
Zwei Einbrecherbuben
stürmten in ihre Stuben.
doch vertrieb sie die zwei mit der Rassel


Es war eine Frau aus München,
die lief umher wie ein Hühnchen.
Ein Fleck an der Wand
war für sie große Schand´
und er ließ sich nicht übertünchen.


Es war eine Oma aus Minden,
die konnte ihre Brille nie finden.
fand sie mal in der Wanne,
mal in der Bratpfanne.
Sie beschloss, die Brille umzubinden.

St.Au.

Eine Bäuerin aus Österreich
bekam Besuch von einem Scheich.
Der sprach:"Nutze die Gelegenheit!
Denn ich bin eine Seltenheit!"
Sie flog mit ihm und wurde reich.


Ein junger Mann aus Lettland
sich täglich in einem anderen Bett fand.
War er ein Filou?
Ein Casanova dazu?
Nein, es war, weil er die Frauen so nett fand.


Eine einsame Frau aus Schwerte
stand auf lange, weisse Bärte.
Sie begegnet dem Weihnachtsmann.
Der kam bei ihr gleich gut an
und wurde ihr Lebensgefährte.

St.Au.

Ein Elefant im Zoo von Brüssel
hatte einen Knoten im Rüssel.
Kam der Wärter herbei,
machte vom Knoten ihn frei.
Da stahl ihm der Jumbo den Schlüssel.


Ein junger Mann aus Trier
bestellte am Tresen ein Bier.
Doch das End´ vom Gedicht?
Er bekam´s einfach nicht.
Denn er war nämlich erst vier.

St.Au.

Zwei Schauspieler aus Zwolle
hatten sich in der Wolle.
Das Stück im Theater
ging um den Gottvater
und jeder wollte die Rolle.


Ein alter Wirt aus Madrid
gab einst jedem nen Tritt,
der zuviel getrunken
und zu tief gesunken.
Doch heute trinkt er gern mit.

St.Au.

scan 002cp.jpg (6,7KB)
Ich mit 22.

IMG_1666cp.JPG (6,7KB)
Die Krake ist auch einfach zum Knuddeln.

Ein junger Mann aus Verden
bewegte sich nur in Herden.
Er lief mit der Masse
und fand´s einfach klasse.
Seine Persönlichkeit war noch im Werden.

St.Au.

Ein Liebespaar aus Hannover
fuhr durch die Stadt auf dem Mofa.
Dann kamen sie heim
und fanden es fein
zu kuscheln auf dem Sofa.

St.Au.

IMG_1618bp.JPG (79,4KB)
Ich mit Ralf Erwin in der Geier-WG.

IMG_3233cp.JPG (75,7 KB)
In der Geier-WG mit beim Webseitenbauen dabei.

scan 004bp.jpg (82,2 KB)
Beim Stromkastenanmalen: Dieser Stromkasten steht vor dem Polizeipräsidium. Als ich anfing zu malen, wollten mich zwei Polizisten wegen Sachbeschädigung anzeigen. Zum Glück konnte ich noch rechtzeitig meine Genehmigung holen.

IMG_3236cp.JPG (107 KB)
Beim Straßenmalen mit Unterstützung.

IMG_1854dp.JPG (48,4 KB)
Ich beim Puppenspielentesten im KLuW.

IMG_2405bp.JPG (63,2 KB)
Gestelltes Drehchaos beim Geiervideo drehen.

Dortmund, den 01.03.17 (Letzte Aktualisierung)
<<< Zurück zur geier-wg Startseite